WAS MACHT UNSER VERFAHREN EINZIGARTIG?

Unser Konzept – ausgezeichnet mit dem Innovationspreis der SfGU

Eine Blutanalyse wird im Labor aufgrund der Angabe Ihres Namens und Geburtstags ausgewertet, d.h. es wird das Geschlecht und das Alter berücksichtigt.

So wird z.B. ein 35-jähriger Läufer mit Erschöpfungssyndrom genauso beurteilt wie ein 35-jähriger Diabetespatient, der keinen Sport macht.

Bei unserem „Energy for Health“ Konzept berücksichtigen wir Ihre Anamnesedaten und die gemessenen Analysewerte.

Durch die Eingabe Ihres Anamnesebogens und Ihrer Analysewerte vergleicht die Software Personen in Ihrer Alterskategorie und Ihren Befindlichkeiten und erstellt einen Vorschlag für Ihre individuelle Mikronährstoffrezeptur. Der Vorschlag wird von unserem Kompetenzteam geprüft und freigegeben.

Aus unseren langjährigen umfassenden Analysen haben wir für jede Personengruppe – Patienten mit unterschiedlichen Vorerkrankungen, Führungskräfte, Leistungs- und Spitzensportlern, inaktive Personen – Ziel- und Referenzwerte ermitteln können. Eine gruppenspezifische Abweichung oberhalb von 25% dieser Zielwerte signalisiert eine optimale Mikronährstoffversorgung.

Aktuell enthält die Datenbank Analysedaten von über 60.000 Personen, mit über 10.000 Ziel- und Referenzwerten in 297 Kategorien, die wiederum in ein entsprechendes Cluster eingeteilt sind.

 

 

1. SERUM ANALYSE

Diese Blutanalyse wird routinemäßig durchgeführt. Es können schon lange intrazelluläre Defizite bestehen, ohne dass der Serumwert sich verändert (z. B. im Blutserum sind 1%-2% des gesamten Zinkpools, 85% sind in den Erythrozyten, den roten Blutkörperchen enthalten).

Nachteil: Keine reale Aussagefähigkeit über Mikronährstoffdefizite.

 

2. VOLLBLUT ANALYSE

Die Vollblutanalyse hat schon eine bessere Aussagefähigkeit, da das Blut nach der Blutabnahme nicht zentrifugiert wird und sowohl intrazelluläre Anteile wie auch Plasmaanteile beinhaltet.

Nachteil: Die Blutwerte unterliegen kurzfristigen Ernährungseinflüssen.

 

3. INTRAZELLULÄRE ANALYSE

Die intrazelluläre Analyse (in den Erythrozyten) wird nur in wenigen Labors durchgeführt. Das Blut wird nach der Abnahme zentrifugiert, d.h. in Serum und Blutzellen (Erythrozten) geteilt. Die Mikronährstoffbestimmung erfolgt dann in den Blutzellen, also intrazellulär.

Die intrazelluläre Analyse ist ein Langzeitparameter der nicht den kurzfristigen Ernährungseinflüssen unterliegt. Er ist für die reale Erfassung der Mikronährstoffdefizite von entscheidender Bedeutung.

Aus diesem Grund müssen Sie für unsere Blutanalyse nicht nüchtern sein.

WÄHLEN SIE IHRE BOX

Für eine möglichst erfolgreiche Mikronährstofftherapie ist eine fundierte IST-Analyse unabdingbar: Hierfür stellt Ihnen Energy for Health verschiedene Analysemodule in unterschiedlichem Umfang und entsprechender Preisgestaltung zur Auswahl. Je nach persönlicher, körperlicher Befindlichkeit sind einfache oder umfangreichere Tests ratsam.

Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
MINIMAL
199,00€
Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
Sie möchten gesund und leistungsfähig bleiben Dient zur Überprüfung eines funktionierenden Energiestoffwechsels.
BASIS
349,00€
Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
Sie haben leichte Einschränkungen im Wohlbefinden Dient zur Überprüfung eines funktionierenden Energiestoffwechsels, zudem werden nicht routinemäßig bestimmte Blutparameter analysiert.
OPTIMAL
590,00€
Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
Sie wünschen einen umfassenden Status Ihrer Energiereserven Sehr umfassende Überprüfung Dient zur Überprüfung eines funktionierenden Energiestoffwechsels, zudem werden nicht routinemäßig bestimmte Blutparameter und intrazelluläre Mikronährstoffe sowie die Aminosäuren analysiert.