Was sind Mikronährstoffe?

Mikronährstoffe sind – im Gegensatz zu den Makronährstoffen wie Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß – Stoffe, die der pflanzliche, tierische und menschliche Organismus aufnehmen muss, ohne dass sie Energie liefern. Zu den Mikronährstoffen zählen eine ganze Reihe an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die wichtige Aufgaben in unserem Organismus besitzen. So nehmen sie wesentlichen Einfluss auf die Stärkung unseres Immunsystems, unterstützen die Gesundheit von Gehirn, Herz, Gefäßen und Leber, bilden wichtige Hormone und sind an der Entgiftung des Körpers beteiligt.
Im Umkehrschluss kann ein Defizit an wichtigen Mikronährstoffen körperliches Unwohlsein hervorrufen. Dazu können unter anderem Müdigkeit, Schlafstörungen und Konzentrationsschwäche über Muskelkrämpfe und -verspannungen bis hin zu Migräne, Verdauungs- und/ oder Herzrhythmusstörungen zählen.

Individuell wie Ihr Fingerabdruck

Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder Mensch hat andere Lebensumstände, Stressoren, Sportaktivitäten, Befindlichkeiten, Erkrankungen. Um eine therapeutische Wirkung mit dem Einsatz von Mikronährstoffen zu erzielen, muss die Dosierung der einzelnen Mikronährstoffe – nach unseren jahrelangen Erfahrungen – dem Individuum angepasst werden und höher sein als die im Discount, Supermarkt oder Drogeriemarkt erhältlichen Produkte. Unsere Analysen geben Ihnen eine Empfehlung für Ihre individuelle Mikronährstoffrezeptur, die ausschließlich auf der Auswertung Ihrer persönlichen Lebensumstände und den Messergebnissen beruht.

Ohne Analyse – keine Empfehlung.

DIE VIER STADIEN DES MIKRONÄHRSTOFFMANGELS.

WÄHLEN SIE IHRE BOX

Für eine möglichst erfolgreiche Mikronährstofftherapie ist eine fundierte IST-Analyse unabdingbar: Hierfür stellt Ihnen Energy for Health verschiedene Analysemodule in unterschiedlichem Umfang und entsprechender Preisgestaltung zur Auswahl. Je nach persönlicher, körperlicher Befindlichkeit sind einfache oder umfangreichere Tests ratsam.

Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
MINIMAL
199,00€
Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
Sie möchten gesund und leistungsfähig bleiben Dient zur Überprüfung eines funktionierenden Energiestoffwechsels.
BASIS
349,00€
Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
Sie haben leichte Einschränkungen im Wohlbefinden Dient zur Überprüfung eines funktionierenden Energiestoffwechsels, zudem werden nicht routinemäßig bestimmte Blutparameter analysiert.
OPTIMAL
590,00€
Was wird analysiert?
Energiestoff­wechsel (1. Morgenurin) Hinweis auf Funktionsstörungen des Stoffwechsels in den Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
Ferritin Speichereiweiß für Eisen Wichtig bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Haarausfall auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Schilddrüsen­hormon TSH-basal Einfluss auf das vegetative Nervensystem, die mentale und physische Leistungsfähigkeit, Stimmungsschwankungen und viele Befindlichkeiten
HbA1c Langzeit­blutzuckerwert Langzeitblutzuckerwert Eindeutiges Zeichen für das Ernährungsverhalten, dokumentiert die durchschnittliche Zuckerkonzentration der letzten sechs Wochen.
Vitamin D Wichtig für die Regulation des Immun- und des Hormonsystems, u.a. auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Gesamteiweiß Dokumentiert die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und ist die Basis für einen optimalen Stoffwechsel.
HS-Omega-3-Index (intrazellulär) Erhöht die Durchlässigkeit der einzelnen Membrane aller Gewebeschichten, reguliert die Schilddrüsenhormone, wirkt entzündungshemmend, verbessert das Hautbild und die Stimmungslage, ist natürlich Cholesterin senkend.
Magnesium (intrazellulär) Wichtigstes Mineral zur Dämpfung des vegetativen Nervensystems, der inneren Unruhe, unterstützt das Schlafverhalten, erhöht die Stressresistenz
Zink (intrazellulär) Wichtig für die Haut, das Immun- und Hormonsystem, auch für die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Selen (intrazellulär) Wichtig für Stabilisierung des Immunsystems und die Regulierung der Schilddrüsenhormone.
Folsäure B9 (intrazellulär) Für die Bildung der Blutkörperchen und der Schleimhautzellen, u.a. auch für die Stimmungslage verantwortlich.
Holotranscobalamin (aktives B12) Wichtig für das Nerven- und Hormonsystem.
Aminosäurenprofil 18 Aminosäuren Vier Bereiche der Aminosäuren u.a. die Funktionserhaltung der Bindegewebsstrukturen (Sehnen, Bänder, Muskeln, Knorpel) und die Optimierung und Stabilisierung des Energie- und Gehirnstoffwechselns.
Für wen geeignet?
Sie wünschen einen umfassenden Status Ihrer Energiereserven Sehr umfassende Überprüfung Dient zur Überprüfung eines funktionierenden Energiestoffwechsels, zudem werden nicht routinemäßig bestimmte Blutparameter und intrazelluläre Mikronährstoffe sowie die Aminosäuren analysiert.