Häufig gestellte Fragen

Warum sollte ich eine Mikronährstoffanalyse durchführen?

Eine Mikronährstoffanalyse, durch eine intravenös abgenommene Blutabnahme bestimmt, ist immer sinnvoll, wenn die Hausarztparameter in Ordnung sind, Sie sich aber trotzdem nicht gut fühlen, ihr Akku leer ist, Sie erschöpft sind.

Wenn Sie bereits Nahrungsergänzungsmittel ohne Analyse supplementieren, wäre es wichtig zu wissen, ob die Mikronährstoffe in Ihrem Organismus ankommen.

Um Ihre Gesundheit aufrechtzuerhalten und leistungsfähig zu bleiben.

Welche der Boxen ist die richtige für mich und warum?

Je nach Befindlichkeiten und Umfang der Analyseparameter, wählen Sie Ihre Box. Sollte Ihnen die Aussage genügen, ob Ihre Eiweißversorgung ausreichend ist, dann wählen Sie die Boxen mit dem Parameter Gesamteiweiß aus. Möchten Sie genau wissen, wie die Versorgung der 18 einzelnen Aminosäuren ist, dann wählen Sie Box Optimal. Oder Sie wählen die Box (Burnout)-Prävention mit dem wichtigen intrazellulär bestimmten Parameter Magnesium.

Wer nimmt mir das Blut ab?

Eine Fachkraft, die intravenös Blut abnehmen kann (Arzt, Arzthelferin, Krankenschwester, Heilpraktiker).

Wie schnell muss ich meine Analysebox zurücksenden?

Die Rücksendung muss am Tag der Blutabnahme erfolgen. Machen Sie an diesem Tag die Urinprobe, d.h. den ersten Morgenurin und packen nach der Blutabnahme die Röhrchen in den Karton. Beauftragen Sie bei der Post die Eilzustellung bis 12.00 Uhr am folgenden Tag. Wählen Sie für Ihre Analyse die Tage Montag – Donnerstag, so dass die Proben spätestens am Freitag bis 12.00 Uhr bei uns eintreffen. (Bitte Feiertage beachten!)

Wie ist da der Ablauf?

Sie erhalten nach der Analyse eine schriftliche Auswertung mit der Erklärung aller gemessenen Parameter. Sollten wir Auffälligkeiten festgestellt haben, sind diese zur Besprechung mit Ihrem Hausarzt vermerkt. Aus Ihren Analysewerten und den Angaben aus Ihrem Anamnesebogen erstellt unsere Datenbank eine Empfehlung für hochdosierte Mikronährstoffe, die Sie in der Apotheke erhalten können. Sollten zur Auffüllung der Defizite einzelne Mikronährstoffe notwendig sein, so erhalten Sie ebenfalls eine Empfehlung für hochwertige Inhaltssubstanzen.

Wenn Sie schon ein Mikronährstoffprodukt bevorzugen, dann können Sie dies weiter nehmen, jedoch muss die Dosierung in der von uns angegebenen Höhe sein, um einen therapeutischen Effekt zu haben. Wichtig ist, dass sich bei einer Kontrolle in sechs oder 12 Monaten Ihre nicht optimalen Analysewerte verbessert haben.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Je nach den analysierten Defiziten und der daraus erstellten Mikronährstoffempfehlung ergeben sich die Kosten, die individuell und sehr unterschiedlich sind.

Wir empfehlen eine 8-wöchige Auffüllphase (höhrere Dosierung) und anschließend eine Reduzierung um 50% für die dauerhafte Erhaltungsphase.

Die Kosten können zwischen € 3,00 und € 8,00 pro Tag variieren.

Was unternehme ich, wenn ein Mangel/Bedarf in der Analyse festgestellt wird?

Wenn wir einen Mangel im Mikronährstoffbereich feststellen, oder auch eine Auffälligkeit im Bereich der Schilddrüsenhormone, dann erhalten Sie in der Auswertung einen Hinweis, den Sie mit Ihrem Arzt/Therapeuten Ihres Vertrauens besprechen können. Haben Sie zum Beispiel ein großes Defizit im Vitamin D Bereich, erhalten Sie eine Empfehlung für die Dauer von 2-3 Wochen, die Ihr Hausarzt verordnen muss. Haben Sie zum Beispiel einen zu hohen Ferritinspiegel, d.h. eine Eisenüberladung, erhalten Sie auch hier eine Empfehlung und einen Hinweis für Ihren Hausarzt/Therapeuten.

Wie sieht so eine Auswertung exemplarisch aus?

Die Auswertung ist eine Zusammenstellung aus unserer Datenbank mit der Befundung und Empfehlung durch unsere wissenschaftliche Leitung und Ärzte.

Wir gleichen Ihre Analysedaten mit den in unserer Datenbank enthaltenen 60.000 Datensätzen ab. Sie erhalten ebenfalls neben unseren Ziel- und Referenzwerten auch die Original Laborreferenzwerte.

Was kann ich erwarten?

Wenn Sie unsere vorgegebene komplette Mikronährstoffempfehlung umsetzen, können sich Verbesserungen Ihrer bestehenden Befindlichkeiten innerhalb von circa vier bis sechs Wochen einstellen.

Nehmen Sie nur einen Teil der empfohlenen Mikronährstoffe, kann unser Konzept in seiner Gesamtheit nicht so wirksam sein.

Erfolgt dann später auch eine weitere Analyse, d.h. sollte ich direkt mehrere Boxen kaufen?

Eine Kontrolle nach sechs bzw. zwölf Monaten oder bei Änderung der Lebensumstände ist sinnvoll. Die Analysebox bestellen Sie erst, wenn Sie die Analyse durchführen wollen (Haltbarkeit der Analyseproben).

Bei welchen Apotheken kann ich die Rezeptur kaufen?

Bei allen Apotheken vor Ort oder direkt bei der Apotheke des Mikronährstoffherstellers. (Siehe unsere Empfehlungen).

Gibt es Alternativen?

Nein, eine Alternative zu der von uns empfohlenen Mikronährstoffmischung in der Hochdosierung gibt es nicht. Individualisierte Mikronährstoffrezepturen als Magistralrezeptur gibt es nur über die Apotheke, da durch die höhere Dosierung eine therapeutische Wirkung erreicht werden soll.

Ja, eine Zusammenstellung von Monopräparaten (d.h. circa 10 Tabletten/Dragees, etc. pro Tag) aber in geringerer Dosierung, da frei verkäuflich.

Wie wichtig ist die Darmflora?

Für eine gut funktionierende Darmflora ist ein bewusstes Ernährungsverhalten das A und O. Das heißt: wenig Süßstoffe, Zucker (auch Fruchtzucker), Gebratenes, Frittiertes, Konservierungsstoffe, etc. Fazit: Bevorzugen Sie Nahrung, so naturbelassen wir möglich.